„Retro“

Klaus Spencker & Martin Flindt – Gitarre

Das Konzertprojekt „Retro“ ist ein Rückblick auf den Jazz der 70er Jahre. Der Klang dieser Periode war geprägt von Experimenten zwischen Jazz, Rock und freier Improvisation. Was später häufig allzu kommerziell in Fusion oder Pop–Jazz überging hat seinen Ursprung in einer lebendigen und offenen Musik, in der die Energie des Rock mit der Komplexität und Freiheit des Jazz kombiniert wurde. Politonalität, freie Improvisation, elektronische Klänge und intensive Rhythmen sind nur einige Elemente, die diese Musik prägten und die im Projekt „Retro“ neu betrachtet werden. Um diesen Klang wiederzubeleben, hat Klaus Spencker namhafte Kollegen der norddeutschen Szene um sich versammelt. Als Partner ist diesmal der Oldenburger Ausnahmegitarrist Martin Flindt mit dabei. Die Basis des Projekts bildet das Klaus Spencker Trio mit Peter Schwebs am Bass und Bertram Lehmann am Schlagzeug.

Am Vortag des Konzerts ist in der Tonhalle ein Workshop zum Thema „modaler Jazz als Übergangsphase zu modernen und freien Spielformen“ geplant.

Livekonzert und Videoaufzeichnung: 17.03.2024, 18:00 Uhr, Tonhalle Hannover, Fischerstraße 1A, 30167 Hannover

Kartenvorverkauf: https://tonhalle-hannover.de/produkt-kategorie/tonhallenkonzertkarten/

Wir würden uns sehr über eine Spende freuen. Bitte mit dem Betreff:

Tonhallenkonzertvideo #135

auf das Konto der Tonhalle:

Tonhalle Hannover e.V.
Volksbank Hannover
IBAN: DE80251900010661100102
BIC: VOHADE2HXXX

gefördert von: Kulturbüro Hannover, Initiative Musik, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, APPLAUS

15,00€, 10€ ermäßigt