Tonhallenkonzertvideo #11: Klaus Spencker Trio – Roots

Klaus Spencker Trio – „Roots“

Klaus Spencker – Gitarre
Peter Schwebs – Kontrabass
Dieter „Zipper“ Schmigelok – Schlagzeug

„Crossing Borders“ heißt die aktuelle CD Produktion des Klaus Spencker Trios. Im gleichnamigen Programm der Band bezieht sich der in Hannover lebende Jazzgitarrist verstärkt auf Vorbilder aus der Geschichte des Blues und der Rockmusik. Mit dem Einsatz der akustischen Gitarre erinnert er an seine musikalischen Anfänge.

„Crossing Borders“ steht für das Überwinden innerer und äußerer Grenzen, für musikalische Wagnisse, bei denen stilistische Trennungslinien bewusst übertreten werden. Neben dem langjährigen Wegbegleiter Peter Schwebs am Kontrabass ist in dieser Trio- Besetzung Dieter „Zipper“ Schmigelok an dem Schlagzeug zu hören.
Auf der Grundlage des Jazz als weltoffene Kunstform begeben sich die drei Musiker auf musikalische Entdeckungsreisen, in denen Folk, Blues und zeitgenössischer Jazz zu Klangbildern und Geschichten verschmelzen.
Als improvisierende Künstler schaffen Klaus Spencker, Peter Schwebs und Dieter „Zipper“ Schmigelok mit „Crossing Borders“ eine eigenständige Klangwelt die nicht nur dem Jazzpublikum ein nachhaltiges Klangerlebnis verspricht.

Das Tonhallenkonzertvideo wird gefördert vom Kulturbüro Hannover

Premiere am 06.12.2020 um 18:15

Wir würden uns sehr über eine Spende freuen. Bitte mit dem Betreff:

Tonhallenkonzertvideo #11

auf das Konto der Tonhalle:

Tonhalle Volksbank Hannover
IBAN: DE80251900010661100102
BIC: VOHADE2HXXX

Änderungen und Absagen

Liebe Freundinnen und Freunde der Tonhalle,

leider konnte krankheitsbedingt das für morgen vorgesehene Konzert-Video nicht produziert werden. Einen neuen Veröffentlichungstermin können wir zurzeit nicht angeben.

Das Konzertvideo mit dem Klaus-Spencker-Trio wird am 6.12., statt wie bisher geplant am 29.11., veröffentlicht.

Wir hoffen, im Dezember bis zu zwei weitere Videos produzieren zu können. Die Planung ist momentan coronabedingt sehr schwierig.

Jazzhilfe Hannover

Der erneute Lockdown trifft die Kulturszene hart. Im November werden die Einnahmen der Kulturszene, die aufgrund der Hygienemaßnahmen sowieso schon äußerst gering ausfallen, gegen Null gehen und die Situation für viele Kulturschaffende noch verschärfen. Die Soforthilfe der Bundesregierung, die 75% der Einnahmeausfälle im November für die Soloselbstständigen ersetzen will, ist ein sehr gutes Mittel, allerdings wird außer Acht gelassen, dass die Szene schon seit dem Frühjahr 2020 mit großen finanziellen Einbußen zu kämpfen hat und viele Kulturschaffende am Rande ihrer Existenz stehen.

Aus diesem Grund ruft die JMI Hannover e.V. und die Tonhalle Hannover e.V. erneut zur Unterstützung der Jazzhilfe Hannover auf.

Die Jazzhilfe Hannover vergibt im Rahmen der eingegangenen Spenden Unterstützungen an freischaffende Jazzmusiker*innen aus Hannover in Form künstlerischer Arbeitsaufträge in Höhe von 400€.

Alle Informationen findet Ihr unter:
https://jmihannover.de/jazzhilfe-hannover/

Tonhallenkonzertvideo #10: Die langfristige Entwicklung des Universums

Misha und Du
Letzte Nachrichten aus der Zukunft

Carl Ludwig Hübsch – Tuba, Komposition, Arrangements
Frank Gratkowski – Altsaxophon
Wolter Wierbos – Posaune

Hier ist der Link zum Video: https://youtu.be/QyhuQADsDmk

Das ist eine erfreuliche Musik, die diese Bläsergruppe spielt.
Frei und mit Leichtigkeit bewegen sich die drei Impro-Visionäre zwischen einfachen und komplexen Stücken, zwischen holländischem Humor und deutscher Gründlichkeit. Dabei wandeln sie auf den Spuren des Meisterimprovisators und Komponisten Misha Mengelberg, der mit Klavier, Kaffeetasse und Zigarette für Sternstunden der freien Musik sorgte und zu recht als Urgestein der Europäischen Improvisationsmusik gilt.
Hübschs Universum spielt aber auch eigene Stücke. Der Mix ist wild und voller Überraschungen – hier ein Lied, dort ein Geräuschgewitter – stets getragen von der unersättlichen Suche nach Gefahr und Schönheit.

Das Tonhallenkonzertvideo#10 wird gefördert vom Kulturbüro Hannover.
Die langfristige Entwicklung des Universums wird durch die Musikfonds gefördert.

Premiere am 08.11.2020 um 18:15

Wir würden uns sehr über eine Spende freuen. Bitte mit dem Betreff:

Tonhallenkonzertvideo #10

auf das Konto der Tonhalle:

Tonhalle Volksbank Hannover
IBAN: DE80251900010661100102
BIC: VOHADE2HXXX

Tonhallenkonzerte leider ohne Publikum

Die im November geplanten Konzerte dürfen leider nicht mit Publikum stattfinden. Wir werden versuchen so viele Konzertvideos wie möglich von den geplanten Konzerten zu produzieren. Die Auftritts- und Verdienstmöglichkeiten sind zur Zeit so katstrophal, das die Musiker*innen auf Eure Unterstützung angewiesen sind! Über den Onlinekartenshop kann so einfach für ein bestimmtes Konzert gespendet werden.

Tonhallenkonzertvideo #9: Birgitta Flick & Antje Rößeler

Duo Birgitta Flick & Antje Rößeler

Birgitta Flick – Saxophon
Antje Röseler – Klavier

Hier geht es zum Video: https://youtu.be/PuzV9ODYshA

„That’s my way of preparation – to not be prepared. And that takes a lot of preparation“ – ganz nach diesem Zitat des Altsaxophonisten Lee Konitz entstand die Verbindung von Birgitta Flick & Antje Rößeler über den Zeitraum der letzten sechs Jahre hinweg innerhalb der Jazz-Szenen von Berlin und Stockholm, wo sie in verschiedenen Band- Konstellationen und auch immer wieder im Duo zusammentrafen. Gerade die Kombination ihrer eigenen Kompositionen empfinden beide als besonders bereichernd.

Über Antje Rößeler „Stockholm Trio“, erschienen bei WismART, 2020:

BR Jazz-CD-Tipp, Januar 2020, Bernhard Jugel: „Das Einzigartige an diesem Album ist eine Mischung aus hohem musikalischen Anspruch und einer angenehm verspielten Leichtigkeit..“

Über Birgitta Flick – Carol Liebowitz Duo, „Malita-Malika, erschienen bei Leo Records, 2018:
Downbeat, Editor’s Picks November 2018, J.D. Considine: „Flick—who’s probably best known through Flickstick, the quintet she co-leads with German trombonist Lisa Stick—is a strongly melodic player whose carefully shaped lines have a wistful lyricism that sometimes verges on melancholy…“

Das Tonhallenkonzertvideo wird gefördert vom Kulturbüro Hannover

Premiere am 01.11.2020 um 18:15

Wir würden uns sehr über eine Spende freuen. Bitte mit dem Betreff:

Tonhallenkonzertvideo #9

auf das Konto der Tonhalle:

Tonhalle Volksbank Hannover
IBAN: DE80251900010661100102
BIC: VOHADE2HXXX